Mittwoch, 17. Dezember 2014

und fertig wär ein Keyblade! [Wayward Wind]

Willkommen zum Mittwochs-Blog! Und wie immer gibts an dieser Stelle wieder Bastelzeuch von mir. /D
Ich hab mich wirklich bemüht, und bin letzte Woche mit dem Keyblade fertig geworden, ich konnte aber auch die Finger wirklich nicht mehr ruhig halten. Es ist so ein schönes Gefühl wenn endlich von den vielen Dingen die man macht, etwas fertig wird!

Abschleifen war der erste große Punkt auf der To-Do-Liste. Nachdem ich schon eine ganze Weile per Hand abgeschliffen hatte, und langsam die Schnauze voll hatte, kam mir Dremel-kun ins Haus, und im Moment führen wir eine sehr heiße und innige Beziehung.

Ich bin sehr sehr glücklich über die mitgelieferte Verlängerung, dadurch komm ich so schön in kleine Ecken und Stellen. <3 Hach! Ich will ihn nie wieder missen.








Nach dem Abschleifen ja nun wirklich nicht mehr das spannenste Thema hier im Blog ist, gibts diesmal mehr Bilder von der Bemalung. So Schritt für Schritt. Also Achtung, viele Fotos!

Wie immer für mich: erstmal gründlich grundieren. Dabei arbeite ich gerne mit Schwarz, manchmal sogar an einigen Stellen mit zwei Schichten, einfach damit wir überall ne gleichmäßige Basis haben, und ab und zu muckt das Gesso ein bisschen, wenn man direkt darauf anfängt zu bemalen. /D






Mit einer Braun hab ich dann erstmal alle Stellen grundier und gekennzeichnet die später gold werden sollten. Hilft nicht nur dabei einen Überblick zu behalten. Braun, bzw. grau für Gold bzw. Silber ist immer ein super Untergrund. Dadurch braucht man nicht so viele Goldschichten wie z.B. wenn man jetzt auf schwarz direkt anfangen würde zu malen.


Man kann die braun auch gleich mit ein bisschen Gold mischen. ;)







Als nächstes habe ich dann Akzente mit Braun gesetzt. Ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand überhaupt gar keine Akzente setzt. Ich mag es einfach lieber etwas realisitischer, bzw. wenn Kanten und Ecken betont und ausgearbeitet werden. :3

















Dann gings daran die goldenen Flächen mit schwarz abzugrenzen, die Details festzulegen und das Schwarz zu schattieren. Da dieses kein wirkliches, reines Schwarz war, hab ich es mit Silber gemischt um einen Anthrazit-Look zu bekommen. Ich hab mich dabei an eine Artwork-Vorlage gehalten. ^^ Die Farbe der Basis schwappt bei diesem Keyblade manchmal ganz schön. oO; Ich hab dabei auch Ränder und kleine Details ausgearbeitet um es lebendiger zu gestalten. :3






Und dann, dann kam endlich der Lack drauf. <3






Damit ist das Keyblade dann also fertig. <3 Ein schönes Stück arbeiten ist es schon gewesen, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Und für den Protoypen für mein eigentliches Keyblade hat auf jeden Fall fast alles so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe. X3 Ich werde später noch einen weiteren Eintrag hochladen, allerdings mit den Quality-Fotos, und der direkten Vorlage. ^^/

Solange gibts ne Katze! Oder besser gesagt, Finnick! :3



Kommentare: